Maschinenvorstellung: 3D-Drucker Zortrax M200

Die 5 verfügbaren Zortrax M200 sind die am meisten genutzten Maschinen im Open Innovation Lab. Durch die enge Verzahnung von Drucker, Slicing-Software und Druckmaterial reduziert sich die erforderliche Einarbeitungszeit für einen erfolgreichen 3D-Druck auf ein Minimum.

Mit dem Zortrax M200 können verschiedene Kunststoffe verarbeitet werden, welche in Form von Draht (Filament) auf einer Rolle gelagert werden. Die maximale Druckgröße beträgt 200mm x 200mm x 185mm und die Schichtdicke kann zwischen 0,09mm und 0,39mm gewählt werden.

Das Filament wird in einer Düse aufgeschmolzen und als Faden in einer Ebene (XY) abgelegt. Das Druckbett senkt sich dann Schicht für Schicht um die definierte Dicke (Z-Achse) und so wird das dreidimensionale Objekt additiv aufgebaut.